Lade...

Unsere Wasserkraft

Durch Verdunstung von Wasser und der Bildung von Wolken verleiht die Sonnenstrahlung (Sonnenenergie) dem Wasser eine potentielle Energie (Energie der Lage). Durch das Abregnen der Regenwolken und dem darauffolgenden Sammeln des Wassers im Boden wird ein überwiegender Teil davon gespeichert und langsam in Form von kinetischer Energie (Energie der Bewegung) über die Flüsse abgeführt. Durch Nutzung dieser Energie in unserem Flusskraftwerk wird mit Hilfe von Wasserturbinen mechanische Energie zum Antrieb der Generatoren bereitgestellt.

In unserem Muehlenbetrieb verwenden wir also die Kraft des strömenden Wassers des größten Flusses der Region, der Feistritz. Das Beste daran: Uns wird’s noch lang geben: Wasserkraft ist eine konstante Energiequelle, die nicht erschöpfen kann.

100 % CO2-neutral

Die hauseigene Wasserkraft der Wachmann Muehle garantiert eine 100 % CO2-neutrale Produktion. Dafür stehen die Wachmänner mit ihrem Muehlenrad und ihrem Namen.

Mehr zum ressourcenschonenden Muehlenbetrieb teilen wir gerne mit Ihnen.

Nummer 1 in Europa

Österreich ist mit 3.100 Kleinwasserkraftwerken das Wasserkraftland Nummer 1. Wir Wachmänner machen für das Feistritztal den Start in eine nachhaltigere Zukunft durch die Verwendung von Wasserkraft.

Alle anderen Kraftwerke des Feistritztales finden Sie bei den steirischen Wasserkraftwerken.